Höchste Performance im Gepäck

FOND OF Replattforming Schritt für Schritt

Mit einem digital-first Ansatz ist die Plattform, die verschiedene Marken-Shops für Fashion, Taschen, Rucksäcke und Accessoires betreibt, bereits groß geworden. Diese Denkweise hat FOND OF dazu gebracht, von Anfang an auf schnelle Umsetzung zu setzen. Nur so kann die Group immer nah an Kundenbedürfnissen bleiben.

Industrie

Fashion

FOND OF in Zahlen

0Mio.
€ Umsatz in 2017
in 0
Ländern erhältlich
0
Brands

Launching Spryker

Was möchte FOND OF auf Basis des Spryker Commerce OS erreichen?

Ein Ende ihrer vorherigen Shop-Plattform war für FOND OF absehbar, da das Produkt Magento 1 komplett eingestellt wurde und ein Umrüsten auf Magento 2 einem Re-Launch gleichkommt.
Aus zwei Gründen hat sich das Kölner Unternehmen schließlich für das Spryker Commerce OS entschieden. Um die hohe Umsetzungsgeschwindigkeit beizubehalten, mit der FOND OF alle Projekte realisiert, hat sich das Unternehmen an zwei Prinzipien gehalten und so den Re-Launch in rund 100 Tagen abgeschlossen.

Von Null auf 100

Technology Ownership

Outsourcing hilft an manchen Stellen, kann aber drastische Auswirkungen haben, wenn man plötzlich keinen Zugriff auf den Quellcode hat. Wichtig für FOND OF war es, das Know-How intern zu sichern, um dann eigenständig zu bewerten, was die nächsten Schritte sind. Nur wer weiß wohin die Reise gehen soll, kann sie eigenhändig steuern, ob intern oder auch extern.

Ähnlich wie beim Vorgehen eines MVPs (Minimum Viable Products), hat FOND OF den Systemwechsel mit einer Marke begonnen, um dann schrittweise alle sieben Marken auf dem Spryker Commerce OS auszurollen.

Das Höchstlevel von Performance und Skalierbarkeit findet man in keinem anderen Shopsystem. Spryker hat in diesem Punkt deutlich hervorgestochen. Hinzu kommt, dass unser Entwickler-Team sofort vom Produkt begeistert war.

Till Hess Head of Digital Product & Tech FOND OF

Ziele der Migration

An erster Stelle steht Performance

Anstatt ihre Shop-Interfaces für jede ihrer B2C-Marken neu aufzusetzen, kann das Unternehmen die Back-End-Logiken und Features, die im Spryker Commerce OS vorgehalten sind, ganz einfach duplizieren und davon ausgehend Anpassungen an das individuelle Markenerlebnis vornehmen. Das spart Zeit und garantiert konsistente Standards über alle Plattformen hinweg.

FOND OFs B2B-Sparte wird über die Spryker B2B Suite gesteuert und bietet ein Partnerportal für Fachhändler. Die Anforderungen an beide Kanäle sind zwar unterschiedlich, linken jedoch zum selben Produktkatalog.

Das heißt, die Verknüpfung ermöglicht die Nutzung derselben Daten bei jeweiliger Anpassung auf die Anforderungen der Nutzer. Für das Partnerportal sind beispielsweise händlerspezifische Preise, Produkte und Zugriffsrechte wichtig, für die Endkonsumenten eher eine attraktive Cutomer Journey über alle Kanäle hinweg.

Implementation

Raus aus dem Schnittstellen-Dschungel

Standardsoftware deckt immer einen gewissen Standard ab – das sagt schon der Name. Dieser Standard kann Schnittstellenanforderungen nicht immer gerecht werden. Die meisten Schnittstellen benötigen eine Anbindung, die das perfekte Gleichgewicht zwischen individueller Anpassung und einheitlicher Datenharmonisierung bietet. Ob Anbindung zum ERP, dem CMS System Contentful oder dem PIM Akeneo: alle Schnittstellen zu Drittanbieter-Systemen wurden an das Spryker Commerce OS gekoppelt. Die linear ablaufenden Datentransfers sorgen dafür, dass alle Systeme problemlos miteinander kommunizieren und große Datenmengen intelligent und leistungsstark verarbeitet werden können.

Was sind die Resultate?

Performance-seitig freut sich FOND OF über eine weitaus schnellere Seitenladezeit, welche die vergangene Magento 1 Lösung um den Faktor 3-4 übertrifft und von Kunden schon positiv kommentiert wurde.